Kurz-Seminar

14. und 15. Februar 2020
im Bildungs- und Begegnungszentrum Stuttgart-Giebel.

„Unser Gehirn braucht Märchen!“, sagt der Hirnforscher Gerald Hüther. Denn wir können mit ihnen lernen. Märchen erinnern an das Wesentliche im Leben und zeigen auf, wer wir sind oder sein könnten. Sie verbinden Herz, Verstand und Seele, und ihr Happy End macht Mut, sich der Zukunft zu stellen.

Lebensgeschichte(n) als Energiequelle

vom 14. bis 17. November 2019
im Hotel Teuchelwald in Freudenstadt.

Über das eigene Leben - so wie es eben geworden ist - einmal in Ruhe nachzudenken, das sollen diese Tage im Schwarzwald ermöglichen. Der ganz eigenen Geschichte, seinen Verhaltensmustern auf die Spur kommen, Arbeit, Familie und Beziehungen reflektieren, das ist nichts Rückwärtsgewandtes. Es bietet vielmehr Chancen, das noch „ungelebte Leben“ zu entdecken und Schritte auf dem Weg zu einem bewussten und zufriedenen Leben zu gehen.